Hurt me gently von Katie Weber (Wrecked II)

5/5
❀ Hierbei handelt es sich um ein Rezensionsexemplar ❀
AUTOR: Katie Weber
VERLAG: Nova MD
GENRE: New-Adult-Roman
ERSTERSCHEINUNG: 28.09.2018
ISBN: B07G7YY4MC
SEITENZAHL: 336
PREIS:
Taschenbuch 12,99€ Kindle 2,99€ Reihenfolge der WRECKED Reihe:
Band 1 - Love me LORDLY - ab 29.06.2018
Band 2 - Hurt me GENTLY - ab 28.09.2018
Band 3 - Crush me TENDERLY - Juni 2019
Band 4 - Play me VICIOUSLY - Sommer 2019
Band 5 - Push me SLIGHTLY - Herbst/Winter 2019

❧ Zusammenfassung: 

Grayson Lockwood ist Alleinerbe eines Milliardenkonzerns. Manche mögen denken, dass er alles hat, was man braucht, um glücklich zu sein, doch Gray fühlt nichts als Leere und Schmerz. Nur durch Drogen kann er diese Gefühle betäuben und steht immer mal wieder kurz vor dem Abgrund. 
Als er eines Nachts fast bei einem Autounfall stirbt trifft er auf Eden, die ihn rettet und sein Interesse weckt. Wieso spricht dieses Mädchen nicht? Gray versucht alles, um ihr auch nur ein Wort zu entlocken. Er kann das Mädchen, mit den geheimnisvollen Augen nicht vergessen. 
Gray ahnt bereits, dass Eden das sein könnte, was ihm in seinem Leben fehlt.. 
Eden Larson lebt seit eines traumatischen Ereignisses auf eigenen Wunsch in einer psychiatrischen Einrichtung. Sie kann das, was sie damals gesehen hat niemals vergessen und auf keinen Fall in Worte fassen. Deshalb hat sie aufgehört zu sprechen. Wie fast man etwas in Worte, das so unvorstellbar grausam ist? Gar nicht, deshalb schweigt sie. Nicht einmal mit ihrem Therapeuten hat sie je ein Wort gesprochen. 
Als sie auf Grayson trifft, der genau so kaputt zu sein scheint, wie sie, entscheidet sich Eden diesmal alles richtig zu machen und Gray vor sich selbst zu retten. Es wäre sicherlich besser, wenn sie sich von ihm und seinen bösartigen Launen fernhält, doch Eden kann ihre Schuldgefühle nicht unterdrücken und muss Grayson einfach helfen.. 

❀ “Ich genoss, vom bösen Wolf verschlungen zu werden und wehrte mich nicht einmal dagegen” (S. 26) ❀

❧ Meine Meinung:

Das Cover ist mal wieder wunderschön! Es ist in Silber/Schwarz gehalten und sieht sehr edel aus. Hier zieht sich ein roter Faden durch die Gestaltung, da der 1. Teil (Love me Lordly) in Schwarz/Gold gehalten ist. Für mich wirkt das sehr ansprechend und sieht im Regal in einer Reihe wirklich wunderschön aus! 
 
Mich hat es wirklich sehr gefreut mehr über Grayson zu erfahren. Im ersten Teil lernen wir ihn nebenbei kennen, da er einer der besten Freunde von Kian Paxton ist. Dort wird bereits angedeutet, wie schlecht es Grayson geht und es wirkte, als hätte Kian die Hoffnung für ihn aufgegeben. 
 
Doch erst in diesem Band wurde deutlich, wie es wirklich um Grayson steht. Sein Leben ist leer, voll von Drogen und schnellem, unbedeutenden Sex, um sich von der Realität abzulenken. Er ist Alleinerbe, was bedeutet, dass seine Eltern gestorben sind und er keine Geschwister hat. Er fühlt sich unendlich allein, auch wenn er seine Freunde hat, die wirklich alles für ihn tun würden. 
Grayson geht oftmals zu weit und verpasst sich hin und wieder eine Überdosis. Auch dies lernten wir bereits im ersten Band kennen, da Alice ihn eines Nachts davor rettet. Dort sagt er, dass es nicht absichtlich war. 
 
Auch Eden bekommt von Grayson einen märchenhaften Spitznamen verpasst und zwar Dornröschen. Warum müsst ihr schon selbst nachlesen 😉
 
Die Geschichte wird chronologisch erzählt und wechselt dabei zwischen den Perspektiven von Grayson und Eden. So konnte ich einen wirklich guten Eindruck in die Gefühlswelten der Hauptcharaktere bekommen. Ich hatte das Gefühl, dass der Schreibstil in den Kapiteln sich dem jeweiligen Charakter anpasst, sodass ich mich noch viel besser einfühlen konnte. Grayson flucht beispielsweise ziemlich viel, was aber auch einfach zu seiner Art passt und somit seine Gefühlslage gut widerspiegelt. 
Generell ist der Schreibstil von Katie Weber wirklich sehr angenehm. Humorvoll und sexy und an den richtigen Stellen auch sehr ernst und gefühlvoll. Ich konnte das Buch wieder sehr schnell lesen, aber nicht nur weil der Schreibstil so schön flüssig ist, sondern auch weil die Spannung wirklich toll war! Ich hatte große Probleme das Buch wieder aus der Hand zu legen. Die Spannung nimmt bis zum Ende nicht ab und wird durch einen Twist ganz neu aufgezogen. 

❀”Grayson Lockwood hatte meine Gefühle, all die tausenden Empfindungen, die ein einzelner Mensch nur haben kann, nach über einem langen Jahr, in dem ich nichts mehr spüren konnte und wollte, wiedererweckt und aus einer tiefen Dunkelheit und Leere befreit. Er hatte mich befreit.”
(S. 61) ❀

❧ Mein Fazit:

Als ich merkte, dass es in diesem Teil um eine ernstere Thematik geht, hatte ich ein wenig Angst, dass es am Ende ein Happy End gibt. Denn so einfach ist es leider nicht, solche psychischen Probleme, die seit Jahren bestehen zu lösen. Auch ein Drogensucht ist nicht von Heute auf Morgen verschwunden, auch nicht durch einen liebenden Partner. Deshalb war ich mehr als begeistert, dass die Autorin die Protagonisten öfter stolpern und auch fallen lässt. Denn genau so ist das Leben und ich finde nicht, dass man dies beschönigen sollte. 
Zudem finde ich es sehr gut, dass professionelle Hilfe angesprochen wird, da diese ganz andere Resultate erzielen kann, als eine informelle Hilfestellung. Oftmals wird Liebe als das “Allheilmittel” beschrieben, aber das finde ich sehr unrealistisch. Deswegen war ich wirklich froh, dass sich die Autorin dagegen entschieden hat und es realistischer darstellt. 
 
Im Genre New Adult ist Sex ein normales Thema und auch in diesem Buch wird er thematisiert. Allerdings wird er nicht genutzt, um die Beziehung zwischen Eden und Gray zu festigen oder zu vertiefen, sondern wird rausgezögert und geht von Eden aus. Die wenigen Sexszenen sind sehr niveauvoll beschrieben und auch nicht übermäßig lang. 
 
Zudem habe ich mich sehr gefreut, dass Kian und Alice vorkommen, sodass man noch ein wenig mehr über ihre Beziehung erfährt und Grayson einen Gesprächspartner hat, was das Thema Beziehung und “Frauen verändern dich” angeht. 
 
Meiner Meinung nach zeigt Katie Weber eine ganz andere Seite von sich. Band 1 war sehr humorvoll gehalten und für mich von einer “leichteren” Thematik geprägt. Band 2 war für mich tiefsinniger, trauriger und unendlich schön. Die Probleme von Eden und Gray wurden sehr gefühlvoll beschrieben und ich konnte mich unglaublich gut in sie einfühlen. Dabei ist die Botschaft des Buches durchaus positiv, sodass ich nicht das Gefühl hatte in der Traurigkeit der jeweiligen Vergangenheit zu versinken, sondern Hoffnung hatte. Hoffnung für Eden und Gray als Paar, aber auch als Individuen. 
Katie Weber zeigt mir hiermit, wie vielseitig talentiert sie ist und ich freue mich schon sehr auf Band 3 (Crush me Tenderly)!
Ich kann euch die Wrecked Reihe wirklich ans Herz legen und es bekommt von mir eine klare Leseempfehlung.

❀ “Als ich ihn ansah, lächelte er. Ein warmes, herzliches Lächeln, das ich an ihm noch nie zuvor gesehen hatte. Ein Lächeln, das mein Herz so laut und schnell schlagen ließ, dass es in meiner Brust beinahe schmerzte.” (S. 100) ❀

Schreibe einen Kommentar