Die Farbe von Feuer von Sarah Nierwitzki

5/5
„Es gibt keinen Menschen auf dieser Welt, der so mit Worten umgehen kann wie Sarah. In einem Moment zerbricht deine Welt und du versinkst in der Tiefe, im anderen fühlst du dich frei und stark, so als könntest du deine Dämonen besiegen.“

❀ Hierbei handelt es sich um ein Rezensionsexemplar ❀

AUTOR: Sarah Nierwitzki
VERLAG: Selfpublisher
GENRE: New Adult
ERSTERSCHEINUNG: 21.01.2021
ASIN: B08TC68KHW
SEITENZAHL: 286 (Taschenbuch)
PREIS: Taschenbuch 12,99€ - kindle 0,99€
Hier kannst du dir direkt das Buch kaufen 😊

❧ Zusammenfassung: 

Nach einem schwerden Schicksalsschlag ist Tessas Welt vom Schwarz zerfressen. Die Schuldgefühle und Trauer nehmen ihr die Farben und die Malerei. Niemals kann sie sich verzeihen, was sie getan hat. 
Als Bastian in ihr Leben tritt und bunte Spuren hinterlässt beginnt Tessas Fassade zu bröckeln. 

Doch was ist, wenn der vermeintliche Retter auch dein Untergang sein kann?

Klappentext: 

Den Klappentext findet ihr hier

❧ Meine Meinung:

Hallo ihr Lieben! Schön, dass ihr zu meiner Rezension gefunden habt. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen. 😊

Bei Sarahs Büchern weiß ich einfach nie, wo ich anfangen und aufhören soll. Seit ich das erste Buch von ihr gelesen habe bin ich absolut süchtig. Nach dem Schmerz, dem Zerbrechen und dem Heilen. 
Als ich dann die Möglichkeit bekommen habe “Die Farbe von Feuer” zu lesen habe ich keine Sekunde lang gezögert 😁 

Zunächst möchte ich einen Moment lang das Cover hervorheben: Es ist wunderschön. Es zeichnet die Geschichte perfekt ab und gibt trotzdem nicht zu viel preis. Mir persönlich gefällt es wahnsinnig gut und ist für mich eine willkommene Abwechslung in der Welt der New Adult Roman Cover. 

Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt. Sowohl Tessas, als auch Bastians Kapitel sind unglaublich gefühlvoll. Jedes Wort ist mit so viel Liebe platziert, dass mir das Herz verkrampft. Ich habe jede Zeile genossen. 
Ich kenne wenig Autoren, die Figuren so authentisch und menschlich erscheinen lassen wie Sarah. Auch wenn “Die Farbe von Feuer” eine Katastrophe zur Grundlage hat, habe ich eine gewisse Art Frieden in der Geschichte gefunden. Es ist so gefühlvoll beschrieben und stellenweise konnte ich mich in den Gefühlen von Tessa und Bastian wiederfinden. Oftmals hatte ich das Gefühl, dass Sarah Gefühle, die ich nicht beschreiben kann einfach hundertprozentig auf den Punkt trifft. Dabei aber in einer so wundervoll bildlichen Sprache, dass mir die Tränen kamen. 

Tessa als Protagonistin ist absolut spannend. Zu Beginn der Geschichte wirkt sie unnahbar, reserviert und in ihrer Trauer gefangen. Doch durch Bastian verändert sie sich. Die Trauer definiert bzw. dominiert sie nicht länger und es ist so schön die beiden auf ihrem Weg zu begleiten. 

Aber ich sage euch: Haltet Taschentücher bereit! Der Weg ist voller Stolpersteine. 

So kam es auch, dass ich immer wieder das Buch zur Seite gelegt habe, um das Gelesene zu verarbeiten. Einige Momente lang diesen Schmerz zu spüren und mit unterzugehen. Und trotzdem wäre Sarah nicht Sarah, wenn es danach nicht noch schlimmer werden würde! 😅

“Aber nachts, wenn die Musik und der Fernseher erloschen sind, ich von Träumen über Feuer geweckt werde und wieder einschlafen will, flackern Bastians braune Augen vor mir auf, die so selbstverständlich in meine gesehen haben.” (Sarah Nierwitzki in “Die Farbe von Feuer” 2021, Seite 162)

❧ Mein Fazit:

Ich kann euch nur immer wieder die Bücher von Sarah ans Herz legen. Ich hoffe ihr spürt, wie sehr ich sie liebe. 
Wenn ihr das Bedürfnis verspürt etwas zu lesen, was euch wirklich tief berührt – dann das hier. Leidet mit Tessa und Bastian, erlebt ihre Abenteuer mit ihnen und am Wichtigsten: spürt die Liebe, die die beiden teilen. 
Ihr werdet es nicht bereuen. 

“Mein Kopf darf voll mit tiefdunklen Wolken sein und genauso mit Sonne gefüllt.” (Sarah Nierwitzki in “Die Farbe von Feuer” 2021, Seite 192)